Wirtschaft

Siemens-Hochgeschwindigkeitszüge auf dem Weg in die Türkei

Wie Bilder vom Bahnhof in Remagen zeigen, hat sich in dieser Woche die zweite Charge der von SIEMENS hergestellten Velaro TR Hochgeschwindigkeitszüge auf den Weg in die Türkei gemacht. Die türkische Staatsbahn TCDD hatte im April 2018 zehn Hochgeschwindigkeitszüge bestellt, die erste Teillieferung wurde im November 2019 ausgeliefert.

Bereits 2013 bestellte die TCDD sieben Züge (sechs Reise- und ein Messzug), die seit vier Jahren unter anderem auf der Strecke zwischen der Hauptstadt Ankara und Konya im Betrieb sind.

Auftragswert von rund 340 Millionen Euro
Die zehn nun georderten Hochgeschwindigkeitszüge Velaro TR der zweiten Baureihe HAT 80107 haben einen Auftragswert von rund 340 Millionen Euro, in den Verträgen ist auch die Wartung, Reparatur und Reinigung der Züge für drei Jahre enthalten.

Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 300 Stundenkilometer
Die Hochgeschwindigkeitszüge Velaro TR bieten Platz für 519 Passagiere, davon 426 in der Economy Class, 45 Sitze in der First Class und drie Business-Class-Abteile, in denen jeweils vier Personen Platz finden.

Die Züge können eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h erreichen.

(be) | Quelle: hurriyet.de

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"